Wie schafft man echte Werte im Jahr 2020? 

Deine Produkte sind aktuell vielleicht gut. Aber wie behältst du Relevanz in dieser sich ständig ändernden Welt? Wie stimmst du deine Angebote auf komplexe Kundenbedarfe ab?

In einem 2-tägigen Training lernst du, wie du die sogenannte Value Proposition definierst und deinen Kunden mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen noch mehr Nutzen liefern kannst.

Anhand von Beispielen und Fallarbeiten erlernst du verschiedene Methoden u.a. aus dem Design Thinking kennen, die du auf dein eigenen Kontext übertragen kannst. So wirst du fit für kundenzentrierte Produktentwicklung und zielgerichtetes Marketing. Damit du in 2020 einen echten Unterschied machst.

AGENDA
Tag 1: Den Kunden verstehen
– Einführung Design Thinking – die 5 Phasen der nutzerzentrierten Entwicklung
– Wertversprechen. Value Proposition – Was ist das? Wann – und wieso benutzen?
– Trends und Disruptions in 2020 – Was ist relevant für – Produkte und Dienstleistungen?
– Customer Profiling – Kundensegmente und Personas
Inverviews führen
– Kundenbedürfnisse – Jobs, Pains & Gains verstehen
– Empathy Mapping & Value Proposition Canvas – Erkenntnisse visualisieren
– Business Model Canvas – Was ist das und wie nutzt man es? Verbindung zur Value Proposition.

Tag 2: Angebotsseite
– Die Value Map – das Angebot schärfen oder neu definieren
– Produkte und Dienstleistungen – Alternativen entwickeln und auswählen
– Marktrecherche
– Prototypen entwickeln und testen
– Der Value Proposition einen Namen geben – starkes Branding entwickeln und passende Marketingideen ableiten
– Arbeit an Praxisbeispielen

Ein Training der NEUEN DENKEREI und Re[d]fine.
Trainer: Madlen Freudenberg (Geschäftsführerin und Gründerin der NEUEN DENKEREI) und Rik Wagter (Geschäftsführer und Design Thinker von Re[d]fine)

Termin: 20./21. Februar 2020

Ticket: 1.200 € (netto) inkl. 2 Tage Training, Getränke, Mittagessen und Snacks, Print-outs, Arbeitsmaterialien

Anmeldung: mail@neue-denkerei.de