Wie entsteht eigentlich Geld?
Wir verwenden es täglich und es hat für uns einen großen Wert. Dennoch besteht es meist nur aus Papier oder liegt elektronisch auf dem Konto. Inzwischen ist mit den verschiedenen Kryptowährungen sogar rein digitales Geld auf den Markt gekommen. Die bekannteste Digitalwährung “Bitcoin” erlebte in den vergangenen Monaten nach einer Boomphase einen regelrechten Absturz von 16.000 Euro Kurswert im Dezember 2017 auf 5.500 Euro im August 2018.

Wie funktionieren Kryptowährungen? Woraus bezieht unser Geld eigentlich seinen Wert? Warum ziehen immer mehr Menschen das privat geschöpfte Kryptogeld dem staatlichen Geld vor? Handelt es sich bei Kryptogeld überhaupt um eine Währung im engeren Sinne? Welche Risiken drohen bei der Investition in Kryptogeld? Und wie können wir durch Digitalisierung und Wettbewerb unser Geld besser machen?

Fragen über Fragen, die Dirk Schrade, stellv. Bereichsleiter Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme bei der Deutschen Bundesbank und Ralph Bärligea, Blockchain-, Regulierungs- und Bankensoftware-Experte zusammen mit Moderator Mark Fehr (WirtschaftsWoche) diskutieren werden.

In Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung und der Liberalen Hochschulgruppe Kassel laden wir euch herzlich ein, mehr über dieses kryptische Thema zu erfahren!

Rahmendaten:
Wann: 13.09.2018, ab 19:00 Uhr
Wo: NEUE DENKEREI, Friedrichsstraße 28, 34117 Kassel

Tickets: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/3HMZB (kostenlos)